04.08.2016

#RPGaDAY 2016: Das beeindruckendste, was jemals der Charakter eines anderen getan hat?

Hinweis: dies ist ein Beitrag im Rahmen der Aktion #RPGaDAY 2016 von BrigadeCon.

Das beeindruckendste, was jemals der Charakter eines anderen getan hat?


Das dürfte der Sergeant in einem (wie auch sonst) kurzlebigen Cthulhu-Abenteuer gewesen sein, der, als die Gruppe der Charaktere nachts in der alten Universität bei der Recherche von einer kult-unterwanderten Studentenverbindung angegriffen wurde, heldenhaft unser Entkommen sicherte. Mit selbstlosem Einsatz (und dank vieler extrem guter Würfe seitens des Spielers) hielt der Sergeant die anrückenden Wahnsinnigen nicht nur mit seinem Colt 1911 auf, er aktivierte in einem Handgemenge auch durch Zufall eine geheime Tür zu einem Studienzimmer und verwickelte drei Kultisten dort in einen Nahkampf, während der Rest von uns durch ein Fenster (1. Stock) an Weinranken hinabkletterte. Als wir unten waren, sprang der Sergeant hinterher und überlebte mit nur leichten Wunden. Als klar wurde dass wir nicht mit dem Auto fliehen konnte, befahl der Sergeant uns auszusteigen, raste in eine Gruppe Kultisten und danach ins Erdgeschoss der Uni und sprengte sich und alle dazueilenden Kultisten aus dem Gebäude mit einer Handgranate in die Luft.

Da ich zu dem Zeitpunkt noch nicht lange Cthulhu gespielt hatte, war ich entsprechend baff. Mein Charakter fand zwar auch recht schnell sein Ende, aber längst nicht so heroisch. Mann, war das cool.

EDIT: Ich weiß übrigens bis heute nicht wie der Sergeant hieß. Er wurde von allen einfach "Sergeant" genannt. Das macht die Sache im nachhinein eigentlich nur noch beeindruckender ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen