01.08.2016

#RPGaDAY 2016: Würfel, Würfelapp, Würfellos, welche Art des Würfelns bevorzugst du?

Ich nehme an der Aktion #RPGaDAY 2016 von BrigadeCon teil, wo es an jedem Tag im August eine rollenspielbezogene Frage zu beantworten gilt. Twitter und Co. mit Hashtags benutze ich zwar nicht, aber ihr habt ja schließlich auch ohne hierher gefunden ;)

Würfel, Würfelapp, Würfellos, welche Art des Würfelns bevorzugst du?

Ich würfele am liebsten mit normalen, analogen Würfeln, so richtig mit in die Hand nehmen. Dabei auch immer ohne Würfelbecher, weil die Teile empfinde ich als ziemlich prätentiös. Wer meint dass ihm ohne Becher die Würfel vom Tisch fliegen, brauch einfach etwas Übung!

Am liebsten würfele ich W6, weil ich finde dass man diese am besten Lesen kann und es wegen der 90° Winkel zwischen den Seiten auch nur extrem selten Probleme mit gekippten Ergebnissen etc. gibt. Zumindest sage ich sowas als Begründung... ich mag den W6 einfach.

Als Unterlage reichen Charakterbögen, Regelbücher und Chipskrümel. Häkeldecken dagegen sind zu vermeiden, da sind mir schon zu viele gute Ergebnisse drin verreckt.

Für Fälle wo ich als SL viele Würfe auf einmal machen muss greife ich auch schon mal zu einer App, genauer gesagt zu CriticalRoll. Das kommt aber nur selten vor. Wenn die Spannung am Spieltisch gewahrt werden soll was Würfelaktivitäten meinerseits angeht (auch so ein Meta-Thema für sich), streiche ich auch schon mal zufallsgenerierte Zahlen auf einem A4-Ausdruck ab.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen